Wann kann man zurück in die gesetzliche Krankenversicherung?

16.02.2016

Das Preis-Leistungs-Verhältnis schlägt das der Krankenkassen um Längen, die medizinische Versorgung bewegt sich auf Premium-Niveau: Es gibt viele gute Gründe für einen Wechsel in die private Krankenversicherung. Interessenten sollten sich jedoch vor dem Abschluss bewusst machen, dass man damit prinzipiell einen Bund fürs Leben eingeht. Der Gesetzgeber hat die Rückkehr in die Krankenkasse an enge Bedingungen geknüpft.
Generell dürfen Angestellte mit einem Jahresbruttoverdienst unter aktuell 56.250 Euro (Jahresarbeitsentgeltgrenze) in die Krankenkasse zurückkehren. Ab dem Alter von 55 Jahren gelingt der Wechsel allerdings nur noch in wenigen Ausnahmefällen, etwa wenn man in den letzten 5 Jahren mal gesetzlich versichert war. Auch eine Familienversicherung bietet einen Ausweg, allerdings braucht man dafür einen gesetzlich versicherten Ehepartner mit höherem Verdienst. Arbeitslosigkeit ist kein hinreichender Grund für eine Rückkehr; als ALG-II- oder Sozialhilfebezieher kann man lediglich die Beiträge zur privaten Police reduzieren. Als weitere Option bieten die privaten Krankenversicherer in aller Regel den Umstieg auf günstigere Tarife an.

Diese Seite teilen

  

Schreibe einen Kommentar

Brauchen Sie Hilfe? Schreiben Sie uns eine Email Schreiben Sie mit uns!

← Voriger Schritt

Thanks for contacting us. We'll get back to you as soon as we can.

Bitte geben Sie einen Namen, eine gültige Emailadresse sowie Ihre Frage ein.

Powered by LivelyChat
Powered by LivelyChat Verlauf löschen

Erstinformation

Erstinformation gemäß § 11 Versicherungsvermittlungsverordnung

Daniel Highley

Bahnhofsring 22

76676 Graben- Neudorf

E-Mail: info@avi-makler.de

Internet: www.avi-makler.de

Telefonnumer: 07255 7626844

Faxnummer: 07255 7626845

IHK Karlsruhe Erlaubnis nach § 34 c GewO, erteilt durch die zuständige Behörde: Landratsamt Karlsruhe Beiertheimer Allee 2 76137 Karlsruhe

www.landkreis-karlsruhe.de

Eingetragen im Vermittlerregister (www.vermittlerregister.info) mit der Registernummer: D-0S1E-HVET5-54 Behörde für die Erteilung der Erlaubnis nach § 34d Abs. 1 GewO (Versicherungsmakler): IHK Karlsruhe Lammstr. 13- 17 76133 Karlsruhe www.karlsruhe.ihk.de

Registerstelle: Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e. V. Breite Straße 29, 10178 Berlin, Telefon: 0180 600585-0 (20 Cent pro Anruf aus dem dt. Festnetz, mit abweichenden Preisen aus Mobilfunknetzen, maximal 60 Cent pro Anruf) www.vermittlerregister.info

Alternative Streitbeilegung: Sofern im Falle einer Kundenbeschwerde ausnahmsweise keine einvernehmliche Lösung mit unserem Unternehmen gefunden werden kann, ist unser Unternehmen bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Je nachdem welchem Leistungsbereich unseres Unternehmens Ihre Beschwerde zuzuordnen ist, sind unterschiedliche Schlichtungsstellen zuständig.

Für den Fall, dass Ihre Beschwerde eine Versicherungsvermittlung betrifft, ist der Versicherungsombudsmann e.V. zuständig: Kontakt: Postfach 080632, 1006 Berlin Telefon: 0800 / 36 96 000 (Inland), +49 30 / 20 60 58 99 (Ausland), Telefax: 0800 / 36 99 000 (Inland), +49 30 / 20 60 58 98 (Ausland) Internet: www.versicherungsombudsmann.de, EMail: beschwerde(at)versicherungsombudsmann.de

Betrifft Ihre Beschwerde die Vermittlung einer privaten Krankenversicherung, besteht die Zuständigkeit des Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung: Kontakt: Glinkastraße 40, 10117 Berlin Telefon: 0800 / 25 50 444, Telefax: 030 / 20 45 89 31 Internet: www.pkv-ombudsmann.de, E-Mail: ombudsmann(at)pkv-ombudsmann.de

Betrifft Ihre Beschwerde die Vermittlung eines Bausparvertrages, besteht die Zuständigkeit der Schlichtungsstelle des Verbandes der privaten Bausparkassen e.V.: Kontakt: Postfach 303079, 10730 Berlin Telefon: 030 / 59 00 91-500 und -550, Telefax: 030 / 59 00 91 501 Internet: www.schlichtungsstelle-bausparen.de, E-Mail: info(at)schlichtungsstelle-bausparen.de

Betrifft Ihre Beschwerde eine Darlehensvermittlung, besteht die Zuständigkeit der Schlichtungsstelle bei der Deutschen Bundesbank: Kontakt: Postfach 11 12 32, 60047 Frankfurt Telefon: 069 / 23 88 19 07, Telefax: 069 / 70 90 90 99 01 Internet: www.bundesbank.de/Navigation/DE/Service/Schlichtungsstelle/schlichtungsstelle.html, E-Mail: schlichtung(at)bundesbank.de

Sofern Ihre Beschwerde die Vermittlung einer Kapitalanlage, insbesondere eines Investmentfonds oder eines Alternativen Investmentfonds sowie die Vermittlung einer Immobilie betrifft, besteht die Zuständigkeit der Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e.V.: Kontakt: Straßburgerstraße 8, 77694 Kehl Telefon: 07851 / 79 57 940, Telefax: 07851 / 79 57 941 Internet: www.verbraucher-schlichter.de, E-Mail: mail(at)verbraucher-schlichter.de

Bitte achten Sie darauf, dass die Schlichtung erst angerufen werden kann, wenn Ihre Beschwerde gegenüber unserem Unternehmen mitgeteilt wurde und von uns entweder zurückgewiesen oder aber seit mehr als zwei Monaten nicht bearbeitet wurde.

Plattform der EU-Kommission zur Online-Streitbeilegung: http://ec.europa.eu/consumers/odr Beteiligungen:

Der Makler hält keine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10% an den Stimmrechten oder am Kapital eines Versicherungsunternehmens. Kein Versicherungsunternehmen oder Mutterunternehmen eines Versicherungsunternehmens hält eine direkte oder indirekte Beteiligung von über 10% an den Stimmrechten oder am Kapital des Maklers.